Unsere Beratungs­schwerpunkte orientieren sich an unseren Mandanten aus privaten Kreisen, aus Mittelstand und großen Unternehmen.

Ihnen steht ein Team von Anwälten und Steuerberatern in Deutschland und weiteren internationalen Standorten zur Verfügung.

Von Beginn an konzentriert sich unsere Beratungstätigkeit auf das Wirtschaftsrecht: Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarkt-, Steuer- und Insolvenzrecht und Fragen der Unternehmensnachfolge unter Lebenden. Eine weitere Kompetenz unserer Kanzlei ist das Immobilienrecht und das Immobilienwirtschaftsrecht.

Wir betreuen den Mittelstand und große Unternehmen. In Kooperation mit der Versicherungswirtschaft beraten wir Unternehmen auch in Fragen der Sozialversicherung leitender Angestellter und des Versorgungsrechts, hier insbesondere Kliniken. Nationale und internationale Gesellschafts- und Immobilientransaktionen gehören zu den aktuellen Herausforderungen.

Unsere Fachgebiete

Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht beraten wir Unternehmen in den Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts.

Neben der individuellen Gestaltung von Vertrags- und Betriebsvereinbarungen vertreten wir Arbeitgeber auch bei außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen oder vor Arbeitsgerichten. An den Schnittstellen zum Sozial- und Versicherungsrecht erfasst die Beratung auch die Belange der betrieblichen Altersvorsorge. Darüber hinaus begleiten wir die rechtliche Seite des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM).

Schließlich gehören die Bereiche des Betriebsübergangs, der betrieblichen Umstrukturierung und der Unternehmenssanierung zu den Kernkompetenzen der arbeitsrechtlichen Beratung.

Bank- und Kapitalmarktrecht

Das Bank- und Kapitalmarktrecht gehört seit der Gründung der Kanzlei zu einer Kernkompetenz unserer Rechtsberatung.

Dabei vertreten wir überwiegend auf Instituts- und Fondsseite, aber auch ausgesuchte Anleger- und Darlehensnehmermandate werden durch uns wahrgenommen.

Schwerpunkte im Bankrecht:
  • Verbraucherkreditrecht
  • Kreditsicherungsrecht, Verwertung von Kreditsicherheiten
  • Vertragliche Ausgestaltung von Darlehensverträgen, partiarische Darlehen
  • Corporate Finance
  • Bausparkassenrecht
Schwerpunkte im Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht:
  • Abwehr und Betreuung von Anlegerklagen mit Fragestellungen aus der Prospekt- und Beraterhaftung (auch in Konstellation mit einer Fremdfinanzierung)
  • Emissionsgestaltung: Prüfung der Prospektpflicht, erfolgreiche Platzierung, Begleitung und Berechnung durch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (Machbarkeits- und Plausibilitätsprüfung), Gestaltung von Zeichnungsscheinen/Zertifikaten, Betreuung und Schulung des Vertriebs
  • Vertragliche Gestaltung von Publikumsgesellschaftsverträgen, Genussrechtebedingungen, Direktinvestments etc.
  • Durchsetzung und Abwehr von gesellschaftsrechtlichen Ansprüchen auf Ausgleich negativer Abfindungswerte, Agii etc.
  • Überprüfung und Optimierung gesellschaftsvertraglicher Regelungen / Prüfung von Erlaubnispflichten / Umsetzung der Änderungen durch das Kapitalanlagegesetzbuch in geschlossenen Fonds / inhaltskontrollfeste vertragliche Bestimmungen
Erbrecht und Unternehmensnachfolge unter Lebenden / Testamentsvollstreckung

Unsere Kanzlei berät seit Jahren auf dem Gebiet der Unternehmens- und Vermögensnachfolge, mit individuellen Lösungen für die jeweiligen privaten und unternehmerischen Belange. An den Schnittstellen zum Gesellschafts- und Steuerrecht arbeiten wir im Team mit den entsprechenden Spezialisten.

Erbrecht / Vermögensnachfolge

Im Bereich des Erbrechts beraten unsere Rechtsanwälte zu allen Fragen von der vorweggenommenen Erbfolge, Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen bis hin zu Erbauseinandersetzungen mit konfrontativen und mediativen Ansätzen. Auch Testamentsvollstreckungen als Möglichkeit einer geordneten Nachfolgeregelung bieten wir an.

Unternehmensnachfolge

Im Bereich der Unternehmensnachfolge bei mittelständischen Betrieben stehen vor der optimalen Gestaltung des Übergangs die Wahl des richtigen Nachfolgers und die Herbeiführung der Übergabefähigkeit eines Unternehmens im Vordergrund. Wir begleiten unsere Mandanten vom ersten Gedankenaustausch bis hin zur vollständigen Integration des Unternehmensnachfolgers in den Betrieb. Im Vordergrund steht dabei die individuelle und steueroptimierte Vertragsgestaltung der Nachfolge im Konsil mit unseren Experten zum Steuer- und Gesellschaftsrecht. Bei einem umfassenden Betreuungsansatz ist auch die Einigung mit den zukünftigen Pflichtteilsberechtigten unerlässlich, um liquiditätsgefährdenden Überraschungen vorzubeugen.

Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht bildet den elementaren Kern für die Beratung des Unternehmens sowie des Unternehmers. Dabei gestalten und unterstützen wir unsere Mandanten in jeder relevanten Phase.

Bereits bei der Gründung werden die wesentlichen Weichen gestellt: Überlegungen zur optimalen Rechtsform unter Berücksichtigung steuerrechtlicher Aspekte, sinnvolle Gestaltung der Gesellschaftsverträge, notwendige unternehmerische Strukturmaßnahmen bis hin zur Sanierung oder Liquidation des Unternehmens. In jedem Bereich betreuen wir kreativ und orientieren uns an den wirtschaftlichen Zielvorstellungen der Mandanten.

Schwerpunkte:
  • Gesellschaftsgründungen und rechtliche (Um-)Strukturierung von Gesellschaften
    Fusionen, Umwandlungen, Verschmelzungen, Akquisitionen und Umstrukturierungen
  • Joint Ventures
    Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten
  • Gesellschaftsversammlungs- und Hauptversammlungsberatung (Vorbereitung und Durchführung)
  • Anstellungsverträge mit Gesellschaftsorganen
  • Prozessführung / schiedsgerichtliche Vertretung
Immobilienrecht / Immobilienwirtschaftsrecht

Neben dem Immobilienrecht, dem Wohnungseigentumsrecht und dem gewerblichen Mietrecht stehen wir unseren Mandanten auch in angrenzenden Rechtsgebieten auf dem privaten Baurecht und dem Architektenrecht mit unserer Kompetenz zur Seite.

Immobilienwirtschaftsrecht

Das Immobilienwirtschaftsrecht bündelt wirtschaftsrechtliche Kerngebiete an der Schnittstelle der Immobilientransaktion. Bei themenfremden, insbesondere steuerlichen Spezialfragen arbeiten wir mit Experten anderer Fachbereiche aus unserer Kanzlei und Kooperationspartnern zusammen.

Schwerpunkte:
  • Immobilientransaktionen, insbesondere Veräußerung und Erwerb von Immobilien und Immobilienportfolios
  • Steuerrechtliche und gesellschaftsrechtliche Strukturierung
  • Ausarbeitung und Verhandlung von Finanzierungsmöglichkeiten
  • Gestaltung und Verhandlung von Grundstücks- und Anteilskaufverträgen
Insolvenzrecht

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern beraten wir im Bereich des Insolvenzrechts sowie im Bereich Sanierung/Restrukturierung. Neben frühzeitiger Gefahrenvorsorge und der Abwehr und Durchsetzung von Anfechtungsansprüchen sind Geschäftsführer- und Organhaftungsfragen sowie die Soforthilfe im Insolvenzantragsfall Grundpfeiler unserer Beratung.

Schwerpunkte:
  • Sanierungs- und Restrukturierungsberatung in Zusammenarbeit mit unseren Experten für das Arbeitsrecht
  • Verhandlungen und Abstimmungen mit Gläubigern
  • Vertretung bei Gläubigerversammlungen
  • Insolvenzanfechtung
  • Geschäftsführer- und Organhaftung
  • Liquidationsberatung und Erstellung von Abwicklungskonzepten
  • Sanierungs- und Verwertungstreuhand
Italienische Handelsbeziehungen

Steinpichler Rechtsanwälte Steuerberater beraten im Bereich des deutsch – italienischen Wirtschaftsrechts in ständiger Kooperation mit italienischen Wirtschafts- und Steuerberatungskanzleien. Die profunde Kenntnis der wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse Italiens ist nicht zuletzt auch aufgrund langjähriger unternehmerischer Erfahrungen der zuständigen Rechtsanwälte unsere besondere Stärke. Als Kanzlei arbeiten wir eng mit Prof. Dr. Gustavo Visentini zusammen, der Inhaber des Lehrstuhls für bürgerliches und vergleichendes Recht sowie Gesellschaftsrecht an der Universität LUISS in Rom ist.

Auch für Investoren, die in Deutschland geschäftlich tätig sein möchten, bieten wir ein juristisches und wirtschaftliches Dienstleistungspaket. Wir begleiten die ersten Schritte, beraten in rechtlichen Fragen sowie des Aufbaus geschäftlicher Aktivitäten in Deutschland. Auch bei Gesellschaftsgründungen und dem Erwerb von Immobilien berücksichtigen wir stets steuerrechtliche Besonderheiten.

Russische Handelsbeziehungen

Russischen Investoren, die in Deutschland geschäftlich tätig sein möchten, bieten wir ein juristisches und wirtschaftliches Dienstleistungspaket. Wir begleiten die ersten Schritte, von Fragen des Visums und der Aufenthaltsgenehmigung, nachhaltiger Investitionsentscheidungen sowie des Aufbaus geschäftlicher Aktivitäten in Deutschland. Auch bei Gesellschaftsgründungen und dem Erwerb von Immobilien berücksichtigen wir stets steuerrechtliche Besonderheiten.

Kunstrecht

Kunst ist die Sprache der Seele – doch um gehört zu werden, benötigt es zuweilen ein juristisches Organ. Deshalb betreuen wir seit einigen Jahren unsere Mandanten auch im Bereich des Kunstrechts. Neben renommierten Sammlern und bedeutenden Sammlungen sowie Familienstiftungen zählen namhafte Galeristen und Galerien sowie internationale Auktionshäuser zu unseren Klienten. Kunstgüter sind dabei auch wirtschaftliche Wertgüter, deren Besitz und Eigentum mit zahlreichen vertrags- und steuerrechtlichen Fragestellungen verbunden ist.

Dabei wird nicht nur die rechtliche Beratung und Betreuung von Ankaufs- und Verkaufstransaktionen, sondern auch die Durchsetzung von Ansprüchen aufgrund von bzw. Verteidigung gegen Falschzuschreibungen und Restitutionsansprüchen erfolgreich betreut.

Unsere Anwälte betreuen Angelegenheiten insbesondere zu folgenden Themengebieten:
  • Vertragsrecht mit kunstrechtlichen, auch internationalen Bezügen
  • Auktionsrecht
  • Vererbung und vorerbliche Übertragung von Kunstgütern
  • Steuerrechtliche Optimierung durch Kunsterwerb
  • Versicherungs- und Transportrecht
Medizinrecht

Das Medizinrecht beinhaltet sowohl zivilrechtliche als auch öffentlich-rechtliche und strafrechtliche Komponenten.

Zu den Fragen des Arzthaftungsrechts gehören insbesondere die Haftung von Ärzten und medizinischen Einrichtungen bei Behandlungsfehlern, Kunstfehlern, Dokumentationsmängeln und Organisationsverschulden. Im öffentlich-rechtlichen Bereich umfasst das Medizinrecht sowohl das Vertragsarztrecht wie auch das Recht der Heilberufe und das Recht der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Zudem spielt gerade in Abrechnungsfragen auch das private Krankenversicherungsrecht eine Rolle. Zum Medizinstrafrecht gehören Verfahren, die im Zusammenhang mit der ärztlichen, zahnärztlichen Berufsausübung wie auch der Tätigkeit als Apotheker stehen. Unsere Beratung schützt und verteidigt die Positionen der Mandantschaft in berufsrechtlichen Verfahren, insbesondere in den Fällen des drohenden oder bereits eingetretenen Approbationsentzugs.

Zudem begleiten wir arzthaftungsrechtliche Verfahren, beraten zu Fragen der gemeinschaftlichen Berufsausübung, der Praxisnachfolge, des Rechts der Heilberufe, des Apothekenrechts sowie auch im Krankenversicherungsrecht. Wir vertreten unsere Mandanten in spezifischen Fragestellungen zum Arbeitsrecht der Heilberufe. Schließlich unterstützen wir auch bei der Ausarbeitung von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

Prozessführung / Litigation, Dispute Management, Claim Management

Der vorsorgliche Beratungsansatz der Kanzlei sucht nach Lösungen außerhalb der konfrontativen Gerichtsverfahren, da Streitfälle für Unternehmen wie Privatpersonen unkalkulierbare Risiken bergen. Rücklagenbildung, finanzielle Gefahren und Imageschäden in der vernetzen Welt des 21. Jahrhunderts sind wesentliche Faktoren, die zur Vermeidung von gerichtlichen Auseinandersetzungen beitragen müssen.

Auch können bereits in der vertragsgestaltenden Phase vor der Gründung eines Unternehmens, aber ebenso im Rahmen der Vertragsüberprüfung eines bereits aktiven Unternehmens Weichen gestellt werden, um eine spätere gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Dabei kann unsere Erfahrung im Umgang mit Schieds-, Eskalations- und Shoot-Out-Klauseln langjährigen und kostspieligen Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern vorbeugen. Gerade die Optimierung von Gesellschaftsverträgen im Rahmen eines klugen Dispute-Management-Mandats konnte in der Vergangenheit bei vielen mittelständischen Unternehmen zu einer effizienten und kostenoptimierten Gesellschaftertrennung beitragen.

Kommt es hingegen dennoch zu einer (schieds-)gerichtlichen Auseinandersetzung, stellen wir unseren Mandanten Spezialisten zur Seite, die über eine umfassende forensische Erfahrung verfügen. Die Ausarbeitung einer kosten- und interessenorientierten Prozesstaktik verfolgen wir stets mit dem Ziel, die Position des Mandanten vollumfänglich durchzusetzen. Hierzu gehört auch die ergebnisorientierte Empfehlung, in bestimmten Stadien eines Prozesses eine gütliche Vergleichslösung herbeizuführen, um größere Schäden durch den Verlust einer Rechtsposition vor Gericht zu vermeiden.

Ist die Lösung einer Streitigkeit aus wirtschaftlichen oder persönlichen Erwägungen mit der Durchführung eines gerichtlichen/außergerichtlichen Mediationsverfahrens zweckmäßiger, werden wir dies offen ansprechen sowie unseren Mandanten entsprechend beraten und begleiten.

Keinesfalls ist unsere Tätigkeit mit der Titulierung des Anspruchs beendet. Hier greift die mit langjähriger Erfahrung ausgestattete Zwangsvollstreckungsabteilung der Kanzlei, die die Forderung des Mandanten in ein durchdachtes und effektives Forderungsmanagementsystem einspeist und beim Gegner erfolgreich vollstreckt. Auch große Inkassomandate sind für unsere Kanzlei kein unbekanntes Terrain. Hohe Durchsetzungsquoten zeugen von der erfolgreichen Arbeit unserer Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Zwangsvollstreckung.

Sozialversicherungsrecht

Das Gebiet des Sozialversicherungs- und des Versorgungsrechtes zählt zu den Rechtsgebieten, die ein hohes Maß an Komplexität aufweisen. Unsere Kanzlei bietet seit vielen Jahren eine exzellente Beratung im Zusammenhang mit gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten an, um Fragen der Sozialversicherungspflicht im Sinne des Betroffenen zu lösen. Die Beratung erstreckt sich dabei auch auf Fragen des öffentlichen Versorgungsrechtes. Bei aktuellen Fragestellungen im Zusammenhang mit der VBL begleiten wir den Austritt von Beteiligten unter Berücksichtigung der sog. Mannheimer Urteile.

 

  • Beratung / behördliche und gerichtliche Vertretung in Statusfeststellungsverfahren
  • Gestaltung von Verträgen im Sinne einer Sozialversicherungsfreiheit
  • Beratung und Begleitung bei einem Austritt aus der VBL / ZVK
Steuer- und Steuerstrafrecht

Wir beraten zusammen mit unseren Kooperationspartnern in allen Bereichen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Neben der beratenden Tätigkeit vertreten wir unsere Mandanten auch bei Streitigkeiten mit den Finanzbehörden und übernehmen die Prozessvertretung im finanzgerichtlichen Verfahren.

Schwerpunkte:
  • Steuerstrafrecht und Selbstanzeige
  • Abschlüsse, Buchführung, Löhne und Steuererklärungen
  • Kapitalgesellschaften und Personenunternehmen
  • Steuerliche Gestaltung bei Vermögensübergaben / Erbfolge / Unternehmensnachfolge
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer
  • Entwicklung und Gestaltung neuer, steueroptimierter Finanzprodukte
  • Immobilien, Kapitalanlagen, betriebliche Altersversorgung
  • Prozessvertretung vor Finanzgerichten
Transport- und Speditionsrecht

Das Transport- und Speditionsrecht regelt den Transport von Gütern. Es ist hierbei insbesondere von handelsrechtlichen, verkehrsrechtlichen, versicherungsrechtlichen, haftungsrechtlichen und oftmals internationalen Regelungen geprägt. Durch die stärkere Globalisierung, internationalisierte Produktionen und den internationalen Wirtschaftsverkehr nimmt die Bedeutung einer fundierten transportrechtlichen Beratung immer weiter zu. Zum Transportrecht gehören unter anderem das Recht des nationalen und grenzüberschreitenden Transports auf der Straße, der Schiene, zu Wasser und in der Luft, das Recht des Gefahrguttransports wie auch das Recht des Zollverkehrs. Das Rechtsgebiet ist gekennzeichnet durch die Verwendung verschiedener spezieller Vertragsformen wie dem Frachtvertrag, dem Speditionsvertrag, dem Lagervertrag und auch dem Umzugsvertrag.

Wir beraten sowohl Transportunternehmen und Logistikunternehmen als auch Privatpersonen in allen transport- und speditionsrechtlichen Belangen. Dabei unterstützen wir unsere Mandanten bei der Erarbeitung, Ausgestaltung und Prüfung von Verträgen und beraten bei der Durchsetzung von Schadensersatz- und Regressansprüchen. Zudem beraten wir bei der Durchsetzung transportversicherungsrechtlicher Ansprüche und Erarbeitung von Arbeitsverträgen im Transportgewerbe. Unsere Tätigkeit umfasst auch die Vertretung in Bußgeld- und Strafverfahren im Zusammenhang mit der Tätigkeit als Berufskraftfahrer sowie im Gefahrguttransport.

Unternehmensrecht

Unsere Kanzlei vertritt mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Unternehmensrechts, insbesondere im Gesellschaftsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Handelsrecht, allgemeinen Zivilrecht und Arbeitsrecht einschließlich des Steuerrechts, des Steuerstrafrechts und des Erbrechts.

Mit davon umfasst ist die Betreuung des Unternehmers und der leitenden Angestellten in Fragen ihrer persönlichen Belange und Absicherung (so z. B. rechtliche Fragen der Sozialversicherungspflicht).

Die bewährte Kooperation mit Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner GbR, einer Kanzlei mit den Schwerpunkten Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung definiert eine umfassende und interdisziplinäre Beratung im nationalen und internationalen Steuer- und Gesellschaftsrecht. Hinzu kommt die weltweite Vernetzung der Kanzlei über das Moore Stephens Audit AG Netzwerk.

Versicherungsrecht

Das Gebiet des Privatversicherungsrechts bildet einen weiteren Schwerpunkt der gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung. Daneben können wir aufgrund unserer regelmäßigen Schulungs- und Vortragstätigkeit auf ein großes Netzwerk aus Spezialisten und Kooperationspartnern zurückgreifen. Dadurch garantieren wir klar strukturierte und kostengünstige Lösungen für unsere Mandanten auch in Randbereichen dieser Spezialmaterie. Eine große Rechtsprechungsdatenbank im Bereich der unveröffentlichten land- und obergerichtlichen Rechtsprechung erleichtert uns die Durchsetzung der Mandanteninteressen vor Gericht.

In dem Bereich Versicherungsrecht können wir auf die jahrelange Erfahrung unserer Rechtsanwälte bei der Bearbeitung folgender Versicherungsarten zurückgreifen:

  • alle in Deutschland vertriebenen Lebensversicherungen (einschließlich fondsgebundener Versicherungen, auch britische Lebensversicherungen)
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Berufsunfähigkeitsversicherungen
  • Unfallversicherungen
  • Krankenversicherungen
  • Rechtsschutzversicherungen (einschließlich Stichentscheids- und Deckungsschutzverfahren)
  • Vertrieb von Versicherungen (Provisionsforderungen, Handelsvertreter- und Versicherungsvermittlerrecht, Rückgewinnung von Vermögenswerten)
  • D & O und E & O – Versicherungen
  • Vermögensschadensversicherung (Vertretung von Versicherungs- und Anlagevermittlern/-beratern, Arzthaftung, Anwaltshaftung, Steuerberaterhaftung etc.)

Dabei beherrschen wir die Schnittstellen der vorgenannten Versicherungsarten zum Insolvenz-, Handels- und Vollstreckungsrecht. Den als Kapitalanlageprodukte ausgestalteten Lebensversicherungen begegnen wir mit unserer Expertise im Kapitalmarktrecht.

Im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge rücken auch die Gebiete des Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrechts in den Fokus unserer Mandatsbearbeitung.

D & O – und E & O – Versicherungsmandate werden an den Schnittstellen des Organhaftungs- und Kapitalmarktrechts zusammen mit unseren Spezialisten aus den Bereichen Corporate und Finance betreut.

Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL/ZVK)

Nach Umsetzung der sog. „Mannheimer-Urteile“ in die Satzungen der Zusatzversorgungskassen (VBL/ZVK) bestehen vermehrt Anreize für einen (Teil-)Ausstieg aus dem öffentlichen Versorgungssystem.

Ein (Teil-)Ausstieg kann sich in vielen Fällen finanziell lohnen, muss aber angesichts der komplexen Regelungsmaterie des öffentlichen Zusatzversorgungsrechts und insbesondere aufgrund der mit einem (Teil-)Ausstieg einhergehenden Risiken (bsp. Sonderkündigung durch die VBL/ZVK bei Teilausgliederungen oder sog. Austrocknungsmaßnahmen) gut geplant und rechtlich abgesichert werden.

Wir beraten Sie im Vorfeld eines (Teil-)Ausstiegs umfassend und analysieren die Vorteile und rechtlichen Risiken des konkreten Falles. Damit versetzen wir Sie in die Lage, trotz komplexer und teils unübersichtlicher Materie eine planungssichere und strategisch nachvollziehbare unternehmerische Entscheidung über den (Teil-)Ausstieg treffen zu können.